Selbstständig versus Angestelltenverhältnis

Sind Sie gerade angestellt und träumen davon, selbstständig zu sein? Dann beschäftigen sie sich wahrscheinlich mit der Frage, ob Sie diesen Schritt wagen oder doch lieber im Angestelltenverhältnis bleiben sollten. Lesen Sie hier die Vor- und Nachteile beider Arbeitsformen gegenübergestellt.

Vorteile Angestelltenverhältnis

Angestellte arbeiten für ein Unternehmen und erhalten hierfür ein festes monatliches Gehalt, das im Arbeitsvertrag geregelt ist und unabhängig vom Erfolg des Unternehmens gezahlt wird. Das Geld erhalten Angestellte auch im Krankheitsfall. Diese Sicherheit möchten viele Arbeitnehmer nicht missen.

Daneben haben sie Anspruch auf Urlaub, während sich Selbstständige überlegen, ob sie lieber weiter arbeiten und Geld verdienen sollten. Angestellte erhalten auch während des vertraglich geregelten Urlaubs ihr Gehalt weiter. Sie können ihr Privatleben meist besser mit dem Beruf vereinbaren.

Ein Sprichwort besagt: Selbstständige arbeiten „selbst“ und „ständig“. So sind 50 bis 60 Arbeitsstunden wöchentlich bei Unternehmensgründern vor allem in der Anfangsphase nicht selten.

Angestellte müssen sich nicht um Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- oder Rentenversicherung kümmern. Die Beiträge werden an die Versicherungsträger abgeführt. Das Gleiche gilt für die Lohnsteuer. Angestellte haben einen Rentenanspruch, während sich Selbständige privat absichern müssen. Im Angestelltenverhältnis teilen sich der Arbeitnehmer und Arbeitgeber sämtliche Beiträge zu den Sozialabgaben jeweils zur Hälfte.

Vorteile im Überblick:

  • Feste Arbeitszeiten
  • Geregeltes monatliches Einkommen
  • Lohnfortzahlung bei Krankheit und während des Urlaubs
  • Soziale Absicherung

Nachteile Angestelltenverhältnis

Angestellte, die bei einem Unternehmen beschäftigt sind, haben einen Arbeitsvertrag und sind an ihren Arbeitgeber gebunden. Dies bedeutet, dass, anders als bei Selbstständigen, die Arbeitszeiten und Tätigkeiten mit dem Chef abgesprochen werden müssen.

Angestellte erhalten ein festes Gehalt, auch wenn das Unternehmen vielleicht gerade keine Gewinne macht. Doch dies geht mit dem Risiko einher, dass es zur Kündigung kommt.

Die meisten Angestellten erhalten mindestens sechs Monate lang Arbeitslosengeld, wenn sie während der vergangenen zwei Jahre zwölf Monate versicherungspflichtig beschäftigt waren. (Die Bundesregierung hat das Problem einer Arbeitslosigkeit bei Selbstständigen jedoch erkannt und bietet ihnen die Möglichkeit, gegen niedrige monatliche Beiträge eine Arbeitslosenversicherung abzuschließen.)

Angestellte haben Kollegen, was sich in manchen Phasen als Vorteil herausstellen kann, doch andersherum kann es auch zu Mobbing am Arbeitsplatz kommen.

Nachteile im Überblick:

  • Gefahr einer Kündigung
  • Möglichkeiten zur Entfaltung sind geringer
  • Mobbing am Arbeitsplatz möglich

Vorteile der Selbstständigkeit

Viele genießen es, selbstständig zu sein und arbeiten zu können, wann sie wollen, denn sein eigener Chef zu sein, wird mit flexiblen Arbeitszeiten in Verbindung gebracht. Auch das Arbeitsumfeld kann ganz nach eigenen Vorstellungen gestaltet werden. So ist es möglich, allein zu arbeiten oder sich ein Team aus den Menschen zusammenzustellen, die man mag. In einer Firma hingegen können Sie sich die Kollegen nicht selber auswählen.

Selbstständige Unternehmer haben allgemein viel mehr Freiheiten als angestellte Arbeitnehmer. Es stimmt, dass sie im Vergleich zu Angestellten sehr reich werden können, doch die Wahrscheinlichkeit, dass dies tatsächlich eintrifft, ist gering. Die meisten Angestellten verdienen mehr als Selbstständige.

Somit fällt es schwer, den Verdienst in die Kategorie Vor- oder Nachteile einzuordnen. Doch zumindest besteht die Chance, reich zu werden, denn wenn Sie mit Ihrem eigenen Unternehmen sehr hohe Gewinne erzielen, geht das Geld in Ihre Tasche. Leisten Angestellte gute Arbeit, bereichern sie nicht sich selber, sondern ihre Firma.

Vorteile im Überblick:

  • Möglichkeit, sich selber zu verwirklichen
  • Umsetzung von eigenen Träumen und Ideen
  • Flexibilität, Freiheit und Unabhängigkeit
  • Freie Zeiteinteilung
  • Erfolg beeinflusst Verdienst

Selbstständigkeit Nachteile

Selbstständig zu arbeiten, verbinden die meisten mit Freiheit und Eigenverantwortung. Doch dabei werden meist die Unsicherheiten ausgeblendet. Mehr Freiheit geht oft auch mit mehr Risiken einher, sodass Selbstständigkeit nicht für jeden das Richtige ist. Manche finden sie beängstigend und bevorzugen eher die Zuverlässigkeit und Sicherheit, die eine Festanstellung bietet.

Das Gehalt kann bei Selbstständigen erheblich schwanken, denn sie werden für die Arbeit und nicht, wie es bei der Festanstellung meist der Fall ist, für die Zeit bezahlt. So verdienen Selbstständige mehr Geld, wenn sie mehr Aufträge erhalten bzw. bearbeiten und weniger, wenn es vielleicht an Aufträgen mangelt.

Wenn Selbstständige krank sind oder Urlaub machen, verdienen sie oftmals kein Geld. Ihre Tätigkeiten können sich Selbstständige zwar selber aussuchen, doch sie müssen ihr berufliches Netzwerk auch selbstständig aufbauen und die organisatorischen Notwendigkeiten selber erledigen. Selbstständige tragen das gesamte Risiko, das mit der Firma verbunden ist. Scheitert sie, scheitert ebenfalls der Unternehmer. Dies kann erheblichen Druck ausüben.

Nachteile im Überblick:

  • Keine festen Strukturen und keine geregelten Arbeitszeiten
  • Hohes Maß an Verantwortung
  • Sicherheit ist geringer als im Angestelltenverhältnis
  • Höhere psychische Belastung
  • Kranken- oder Urlaubstage bedeuten Verdienstausfall
  • Kosten für private Krankenversicherung, Altersvorsorge, Steuern und sonstige Abgaben müssen selbst aufgebracht werden

Zusammenfassung

Der Wunsch nach einer Selbstständigkeit resultiert oftmals aus einer Unzufriedenheit mit der eigenen Tätigkeit oder der Work-Life-Balance. Die einen wünschen sich mehr Geld, die anderen sehnen sich nach Freiheit. Wieder andere haben eine sehr gute Geschäftsidee, die sie verwirklichen möchten.

Warum auch immer Sie vielleicht darüber nachdenken, sich selbstständig zu machen, überlegen Sie sich den Schritt vorab gut und wägen Sie die Vor- und Nachteile ab. Es ist ein Irrtum, dass alle Selbstständigen freier, glücklicher und reicher sind als Angestellte. Viele Vorteile wie die große Sicherheit sprechen für Letztere.

Prüfen Sie für sich, ob Sie der Herausforderung der Selbstständigkeit tatsächlich gewachsen sind und sehen Sie nicht nur die Vorteile wie die Freiheit und Flexibilität. Die Selbstständigkeit hat einige Nachteile, doch diese werden nicht von jedem Unternehmer gleichermaßen als negativ wahrgenommen.

Finden Sie heraus, welche Arbeitsform besser zu Ihnen passt. Beide haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Letztendlich kommt es auf jeden einzelnen an, was für ihn überwiegt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein